Hotel Taunusblick

Jetzt buchen

Freizeit
Bei unseren Pauschalangeboten finden Sie das Perfekte Erholungsprogramm.
Erleben Sie die Idylle der Taunuslandschaften
Hotel Taunusblick
Nassauer Straße 5
56379 Hömberg

Tel.: 0 26 04 / 9 43 80
Fax: 0 26 04 / 9 43 81 25
E-Mail: taunusblick-lotz@t-online.de

Ausflugsziele

Seite ausdrucken

Ganz in der Nähe befinden sich viele lohnende Ausflugsziele,
so z.B. das Lahntal mit dem Kloster Arnstein, die Domstadt Limburg
und die Kurstädte Bad Ems.

Ab 01.05.2015 Neu in Nassau  Supa Golf

Deutshlands erste Supa Golf Anlage.

Dieses Golfspiel ist fü Jung und Alt. Eine sportliche Betätigung an der frischen Luft. Supa Golf ist ein einzigartiges Golferlebnis voll Spannung und Spaß. Der Supa Golf Ball ist einiges grösser als der traditonelle Ball und besteht aus einer Art Schaumstoff und ist mit einer Lage Kunsstoff überzogen. Die Bälle haben verschieden Farben und sind für die Spieler gut erkennbar. Durch diese Kennzeichen ist der Ball nicht so gefährlich wie der traditionelle Golfball, dennoch hat er die gleichen Flugeigenschaften wie der normale Golfball. Im Supa Golf Trolley nehmen Sie sowohl Ihre persönlichen Sachen, als auch die Supa Golf Ausrüstung bequem mit von Bahn zu Bahn.

Das Lahntal
Das Lahntal
Stolze Schlösser und Burgen, eindrucksvolle Kirchen, Klöster und Dome bezeugen die Jahrhunderte gewachsene Kultur des Lahntals. Liebenswerte Altstädte mit engen Gassen und malerischen Fachwerkhäusern erzählen von der Geschäftigkeit längst vergangener Zeiten.

Das idyllische Lahntal mit den beschaulichen Orten und herrlichen Bergwäldern hat sich seinen ureigenen Reiz bis heute bewahrt und läd zum wandern, Fahrrad und Kanu fahren eim.


Günther-Leifheit-Kulturhaus Tourist-Information
Günther-Leifheit-Kulturhaus Tourist-Information
Erleben sie hier geschichtliches zum Lahntal


Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 9.00 - 13.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr ( Oktober bis Mai bis 17,00 Uhr )

Sa. 10.00 - 13.00 Uhr ( Mai bis Oktober )
(Mai bis Oktober)

Adresse

Obertal 9a, 56377 Nassau/Lahn
Tel.: 02604/9525-0


Burg Nassau
Burg Nassau
Erbaut um 1120 durch die Grafen von Laurenburg. Bis zur Teilung des Hauses in die ottonische und die walramische Linie, diente die Burg Nassau als Residenz.

Öffnungszeiten:

Ostern bis Ende Oktober
täglich außer montags 11,00 bis 18,00 Uhr

Adresse

Burg Nassau 0, Burgbergweg
56377 Nassau


Burg Stein und Stein-Denkmal
Burg Stein und Stein-Denkmal
70m unterhalb der Burg Nassau schließt sich die Burgruine Stein an. Die Burg war der Stammsitz der Reichsfreiherren vom und zum Stein, deren Geschlecht erstmals 1158 urkundlich erwähnt ist und deren bekanntestes Mitglied der preußische Reformer Heinrich Friedrich Karl vom und zum Stein war. 1639 wird die Burg zerstört und nicht mehr wieder aufgebaut.

Das Denkmal Stein steht unterhalb der Burg Nassau.
Am 28. Juni 1953 konnte dank der finanziellen Hilfe des Bundeslandes Rheinland-Pfalz das wiedererrichtete Freiherr-vom-Stein-Denkmal in Nassau der Öffentlichkeit übergeben werden. In Anwesenheit des Bundespräsidenten Theodor Heuss und des Ministerpräsidenten Peter Altmeier wurde aus diesem Anlass die Bedeutung des Reichsfreiherrn für die deutsche Geschichte betont und gewürdigt. Steins Name, der untrennbar mit der Abschaffung der bäuerlichen Erbuntertänigkeit in Preußen, der Schaffung der Städteordnung und der Einführung einer modernen Ministerialbürokratie verbunden ist, wurde am 26. Oktober 1757 in Nassau geboren und starb am 29. Juli 1831 auf Schloss Cappenberg in Westfalen.
Der Mann, dem diese Feierstunde und das neugestaltete Denkmal gewidmet waren und der von Bundespräsident Theodor Heuss als "eine der großartigsten Beamtenfiguren" bezeichnet wurde, war am 26. Oktober 1757 als neuntes von zehn Kindern im Stammschloss seiner Familie in Nassau geboren worden. Einem alten Reichsrittergeschlecht entstammend, wurde Heinrich Friedrich Carl von seinen Eltern, dem Kurmainzischen Kammerherrn Carl Philipp Freiherr von und zum Stein und seiner Gemahlin Henrietta Carolina geb. v. Langwerth, die eng mit der Tradition des Heiligen Römischen Reiches verbunden waren.
Quelle: http://www.landeshauptarchiv.de




Kloster Arnstein
Kloster Arnstein
In der alten Prämonstratenserabtei hoch über der Lahn leben und arbeiten seit 1919 Ordensleute von den Heiligsten Herzen. Die Mitbrüder in der Kommunität arbeiten in der Wallfahrtsseelsorge, in der Gemeindepastoral in den Pfarreien Arnstein, Nassau und Winden und in der Jugendbegegnungsstätte.

Heilige Messen

am Sonntag: 10.30 Uhr

Öffnungszeiten Klosterladen:

Sonntag: 11.30-12.00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr
Dienstag-Freitag: 10.00-12.30 Uhr und 13.00-17.00 Uhr
Samstag: 13.30-17.00 Uhr
werktags (Oktober bis April): 7.30 Uhr in der Hauskapelle des Klosters, Eingang durch die Pforte.

in der Wallfahrtszeit (Mai bis September): Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, 11 Uhr in der Klosterkiche, an den anderen Tagen 7.30 Uhr in der Hauskapelle.


Rathaus Nassau
Rathaus Nassau
Das Rathaus am Marktplatz gegenüber dem Steinschen Schloß ist das schönste und größte Fachwerkgebäude der Stadt.

Die reichen Schnitzereien an den Eckpfeilern der Erker, am südlichen Anbau und am Osteingang entstammen der Erbauungszeit und gehören zu den besten ihrer Art im Rheinland.

Adresse

Am Adelsheimer Hof 1
56377 Nassau/Lahn
Kontakt: Tel. (02604) 9702-0



Regionalmuseum
Regionalmuseum
Hier wurde in den letzten 20 Jahren auf 1000 qm Ausstellungsfläche eine einzigartige Sammlung zur Lebens- und Arbeitswelt unserer Vorfahren zusammengetragen. Die Wohnverhältnisse, die traditionellen Handwerker, Landwirtschaft, Flachsverarbeitung, die Arbeit der Frau und die Zentren des dörflichen Lebens (Schule, Kneipe, Tante-Emma-Laden) sind mit viel Liebe zum Detail in einzelnen Kojen präsentiert. Natürlich erfahren Sie hier auch, woher das Blaue Ländchen seinen Namen hat.

Öffnungszeiten

So. 13.30-17.00 Uhr, Di., Mi. und Do. 9.30-11.30 Uhr

Adresse

Am Bürgerhaus
56355 Nastätten
Tel. 06772/2978


Naturpark Nassau
 
Der Naturpark Nassau liegt als Landschaftsschutzgebiet im Rheinischen Schiefergebirge und hat eine Größe von 590 km². Das Lahntal bildet die Hauptachse in Ost-West-Richtung. Fast 100 Brutvogelarten, wie Baumfalke, Haselhuhn, Rauhfußkauz, Schwarzspecht, Wasseramsel und Eisvogel sind zu finden. 35 Libellenarten, 39 Heuschreckenarten, 13 Amphibienarten und 8 Reptilienarten kommen vor.

Zur Gewährleistung der Erholung in Stille gibt es ca. 290 km überregionale und 750 km regionale Wanderwege, dazu Radwege, Lehrpfade und Trimmpfade. Aussichtspunkte und andere touristische Einrichtungen ergänzen das Programm.


Kurstadt Bad Ems
Kurstadt Bad Ems
Schauplatz von Weltgeschichte und Bühne für Prominente, Künstler und Gelehrte – ein Aufenthalt in Bad Ems bedeutet immer eine kulturelle Zeitreise durch die Epochen. Gerne wird Bad Ems auch als das „Kaiserbad“ bezeichnet, eine Anspielung auf einen der berühmtesten Kurgäste der Stadt.


Am 25. August findet in Bad Ems der 3. größte Blumenkorso der Welt statt.
An den Umzugswägen werden über 1,5 Millionen Blüten verbaut und verbastelt!


Dom in Limburg
Dom in Limburg
Der Dom zu Limburg an der Lahn.

Regelmäßige Gottesdienste
täglich um 10:15 Uhr

Domführungen

Dienstags bis Freitags um 11 Uhr und um 15 Uhr
Samstags um 11 Uhr
Sonntags um 11:45 Uhr
(Änderungen vorbehalten)

Anmeldung Gruppenführungen
Telefon (06431) 929 983
Fax (06431) 929 985



Altstadt Limburg
Altstadt Limburg
Die Fachwerkbauten mit ihren reichen, oft figürlichen Schnitzereien entstammen dem 13. bis 18. Jahrhundert. Es sind Burgmannenhöfe und Stiftsherrenhäuser, Wohnhäuser wohlhabender Patrizier und zahlreiche Hallenhäuser, die typischen Geschäfts- und Wohnhäuser der Handelsherren. In den letzten Jahren wurde ein großer Teil der historischen Gebäude von Grund auf saniert und einer adäquaten Nutzung zugeführt.


Marksburg
Marksburg
Einzige nie zerstörte Höhenburg am Mittelrhein

Die Marksburg ist täglich geöffnet
Ostern bis 1. November von 10 bis 17 Uhr
2. November bis Ostern von 11 bis 16 Uhr


Deutsches Eck
Deutsches Eck
Am Deutschen Eck in Koblenz vereinen sich Vater Rhein und Mutter Mosel und umspülren die Landzunge mit dem wiedererrichteten Denkmal Kaiser Wilhelm I


Festung Ehrenbreitstein
Festung Ehrenbreitstein
Erholung, Kultur, Genuss
Zur Festung Ehrenbreitstein schweben
850 Meter geht es mit der Seilbahn über den Rhein. Genießen Sie die Vogelperspektive aus einer der 18 Panorama-Gondeln auf das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal


Loreley Besucherzentrum
Loreley Besucherzentrum
Das Loreley-Besucherzentrum wurde als regionale Außenstelle der EXPO 2000 in Hannover eröffnet. Heute befinden sich Ausstellung, Regional-Shop, Bistro-Mittelrhein und eine Tourist-Info unter einem Dach.

Öffnungszeiten
März:
täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr

April bis Oktober:
täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr
31. Oktober bis 6. November:
täglich von 10:00 - 17:00 Uhr

7. November bis Februar:
freitags bis sonntags von 11:00 bis 16:00 Uhr


TEstprodukt